Beeinflusst von der Atmosphäre der SUNRISE-Beach-Parties Ende der 80er Jahre in Goa (Indien), den sexuellen Austausch- möglichkeiten vorherrschend in diversen SM-/ Fetisch Clubs (z.B. RotKreuz-Club in Berlin) und eigenen Vorstellungen umsetzbarer Konditionen für eine ideale Kommunikation, entstand die Idee einer vielschichtigen, kombinationsreichen PARTY mit gesamtsinn- lichem und multisexuellem Schwerpunkt in zeitgerechtem "Outfit".

Während z.B. in normalen Techno-Clubs der Schwerpunkt ausschließlich im Musikgenuss liegt, konsumiert von einer geschlechtlich neutral (weil meist jüngeren) Szene im „Standardlook“, fusioniert der KitKatClub Optik, Akustik, erwachsene "Erlebnispolitik“, jung und alt, Klasse und Rasse, etc. Weiter...

HOME